Zum Mitwirkendenbereich
 
 Startseite
 Georg Häfners Leben
 Inhalt
 Aufführungen
 Gedanken zum Stück (Neu!)
 Über uns (Neu!)
 Kontakt
 Impressum und Besetzung

Georg Häfner

Eine Entscheidung

Auf dieser Seite finden Sie allgemeine Informationen zum Oratorium "Häfner - Eine Entscheidung". Mehr Informationen zum historischen/ christlichen Hintergrund des Stückes können Sie unter http://www.haefner-entscheidung.de aufrufen.

1941 spendete Georg Häfner einem NSDAP-Mitglied auf dessen Wunsch das Sterbesakrament und verkündete das – ordnungsgemäß -  in der Kirche. Daraufhin wurde Häfner Ende Oktober mit der Begründung, er habe die Bevölkerung aufgehetzt, von der Geheimen Staatspolizei verhaftet und Mitte Dezember – ohne Gerichtsbeschluss - ins KZ Dachau eingeliefert, wo er im Sommer 1942 ausgehungert starb.

Für seine standhafte christliche Überzeugung bis in den Tod soll er jetzt selig gesprochen werden. Der Prozess zur Seligsprechung wird in der Öffentlichkeit von einigen Veranstaltungen begleitet werden. Einen dieser Höhepunkte im Jahr der Seligsprechung stellt sicher das szenische Oratorium „Häfner – eine Entscheidung“ dar, das im Auftrag von Bischof Friedhelm Hofmann und Domkapitular Günter Putz entstanden ist. Drei Lehrkräfte aus dem Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach nahmen im Herbst 2009 die Aufgabe entgegen; im April letzten Jahreswurde der Text des szenischen Oratoriums, verfasst von Peter Olschina, dem Bischof vorgelegt. Die musikalische Umsetzung liegt in den Händen von Markus Binzenhöfer; in Szene gesetzt wird das Oratorium von Michael Aust.

Auf dieser Seite finden Sie alles, was es zu diesem Oratotium zu wissen gibt: Im Bereich Georg Häfners Leben haben wir die wichtigsten Fakten zu Georg Häfner und interessante Kommentare dazu gesammelt, damit Sie sich selbst ein Bild über Georg Häfners Person machen können. Um was es im Oratorium geht erfahren Sie (wie der Name schon sagt) im Bereich Inhalt. Mehr zu den Orten und Terminen, an denen das Oratorium aufgeführt wird, gibt es unter dem Menüpunkt Aufführungen. Unter dem Punkt Gedanken zum Stück haben Sie nicht nur die Möglichkeit, uns Ihre eigenen Gedanken und Fragen im Gästebuch mitzuteilen, auch die Mitwirkenden erzählen Ihnen in Kommentaren und im Spielerblog, was sie am Stück bewegt. Zusätzlich zu aktuellem Bild und Videomaterial stellen sich diese übrigens unter dem Punkt Über uns noch einmal genauer vor. Wenn Sie noch Fragen haben, schreiben Sie uns einfach unter dem Punkt Kontakt.

Zusammen mit der Schülerzeitung "Peer" des Egbert-Gymnasiums gibt es jtzt auch einen kleinen Einblick in die Probenarbeit in Videoform:


Ein weiteres Video zu den Probetagen könnt ihr hier auf der Seite der Fernsehredaktion der Diozöse Würzburg anschauen.

Übrigens: Sollten Sie Cookies und Javascript in Ihrem Browser aktiviert haben, erscheint hinter den Menüpunkten Gedanken zum Stück und Über uns ein kleiner Hinweis, wenn neue Inhalte veröffentlicht werden.